Wunsch zur Systematisierung von menschlichem Verhalten
Es gibt schon seit Jahrhunderten den Versuch von Menschen, Ähnlichkeiten im persönlichen Verhalten zu systematisieren...
2A_Systematik_Reduz_MK_Apr2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 45.9 KB
Wie gross ist meine Menschenkenntnis wirklich?
Mit vorliegender Checkliste können Sie prüfen, wie gross Ihre Menschenkenntnis ist.
Kommen Ihnen die aufgeführten Fragen bekannt vor?
3A_MK-Checkliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 38.0 KB

Was ist Erfolg?

Häufig und viel lachen; den Respekt intelligenter Menschen.

Und die Zuneigung der Kinder für sich zu gewinnen;

sich die Anerkennung ehrlicher Kritiker zu verdienen.

Und den Verrat durch falsche Freunde zu ertragen; Schönheit zu schätzen wissen;

das Beste im andern zu finden;

die Welt ein kleines bisschen besser gemacht zu haben, sei es durch ein gesundes Kind, einem kleinen Garten oder durch die Behebung eines sozialen Missstandes;

ZU wissen, dass man mit seinenm Dasein mindestens einem Menschen das Atmen erleichtert hat

Das heisst Erfolg zu haben.

 

Bessie Anderson Stanley, 1904. Traditionell zugeschrieben:

Ralph Waldo Emerson (1803-1882)

 

 

Mein persönliches Verhaltensmuster?
Was ist das für ein Mensch? Wie verhalte ich mich ihm gegenüber?
Welches ist mein Verhaltensmuster, was bewirke ich damit bei anderen und
was ist dabei besonders zu beachten...
12-www_Prioritäten_Nov-2010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 513.9 KB
Formel zum Erfolg
Erfolg steht für Wohlstand + Sicherheit + Erfolg auf allen Ebenen.
Die Formel dazu lautet:
Erfolg = Menschlichkeit x Fachliche Kompetenz x Wirtschaftliche Kompetenz

Mehr dazu sehen Sie...
1A_Erfolgsformel_Mai-2009.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.2 KB
Thesen zum echten Erfolg
Echten Erfolg ohne eigene Leistung und ohne persönliches Risiko gibt es nicht!

Mehr dazu sehen Sie in folgendem Dokument...
1B_FPSK-002_Erfolg_Mai-2009.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.6 KB
Lebensführung mit der Basis Ehrgeiz bzw. Innere Stabilität
Erfolg als Zustand der inneren Befindlichkeit. Die innere unbekannte Bewertung steht mit der Wirklichkeit NICHT in Widerspruch.

Mehr dazu sehen Sie in folgendem Dokument...
1A_Merkmale-Lebensführung_Mai-2009.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.8 KB